Ein Ort, an dem all unsere Träume entstehen und wie man sich ihn nur in seiner kühnsten Fantasie vorstellen kann – auch Regisseur und Animationsstudent Pascal Schelbli ist von dieser mystischen Welt fasziniert. Und so entwickelte er gemeinsam mit seinen Kommilitonen die Idee rund um das „Traumlabor“ mit dem verrückten Professor Morpheus, inspiriert von der griechischen Mythologie. Entstanden ist eine Hommage an die Kreativschmiede und grenzenlose Ideenwelt des ITFS – mit ganz viel Magie und einem Feuerwerk der Absurdität. Denn, wie auch im „DREAM LAB“, durchlaufen Animationsfilme einen kreativen Entstehungsprozess, bei dem kombiniert, experimentiert, verworfen und weiterentwickelt wird. Der Trailer für das 25. Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (24. bis 29. April 2018) nimmt uns mit in diese verrückte und schräge Welt. Die Planung für den Trailer „DREAM LAB“ begann bereits im vergangenen Jahr im Oktober. Das Team entwickelte gemeinsam die Idee rund um das Thema „Traum“ und „Morpheus“, aber fernab von „mythischen Klischees wollten wir eher eine schräge, kreative und witzige Welt kreieren“, so Schelbli und fügt an: „Die Idee, dass irgendwo ein Traumlabor existiert, wo ein verrückter Hippie unsere Träume zusammen mischt, fanden wir sehr passend“.

Das Game zum Trailer: “Dream Makers”!

Passend zum Trailer haben die Macher ein interaktives Game entwickelt, das den Trailer belebt und erlebbar macht: „Dream Makers“ wird kooperativ auf einem Tablet sowie in Virtual Reality (VR) gespielt. So befindet sich der Spieler 1(VR) in unserem fantastischen Traumlabor und erhält die Aufgabe z.B. ein Einhorn oder andere „Traumgegenstände“ nachzustellen. Der VR Spieler benötigt Zutaten, die vom Spieler 2 (Tablet) ins Spiel hineingeworfen werden können. „So entstehen ausgefallene Kombinationen, lustige Gespräche und eine einzigartige Welt mit großem Spaßfaktor“, so Dimosthenis Gkantzos, Game Director. Das Game „Dream Makers“ wird zum ITFS 2018 in der GameZone vorgestellt. Dass Animation und Games sehr wichtige Verknüpfungspunkte haben, wird jedes Jahr auf der stetig wachsenden GameZone des ITFS sichtbar. Dort werden aktuelle Trends der Computerspielkultur, zukunftsweisende Hochschulprojekte und neueste Entwicklungen von Virtual und Augmented Reality präsentiert.

Kreativschmiede Filmakademie Baden-Württemberg als langjähriger Partner

Seit 1994 arbeitet das ITFS mit dem Institut für Animation, Visual Effects und digitale Postproduktion der Filmakademie Baden-Württemberg im Zuge der Trailerproduktion zusammen. „Wir freuen uns über diese besondere Partnerschaft mit der Filmakademie Baden-Württemberg und sind stolz, dass ein so fantasievoller und kreativer Trailer für das Jubiläums-ITFS steht“, so Prof. Ulrich Wegenast, Künstlerischer Geschäftsführer der Film- und Medienfestival gGmbH. Interessierte Animationsstudierende des dritten Jahres entwickeln und produzieren im Rahmen ihres Studiums den jährlich wechselnden Trailer für das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart. Der Trailer ist dabei nicht nur Ankündigung des Events, vielmehr baut das gesamte Design des Festivals auf dem Trailer auf.

Viel Spaß beim Anschauen!

www.itfs.de

DREAM LAB